Logo naturConcept
 

Planungs-Büro für naturnahe Freiflächengestaltung, ökologische Exkursionen und Naturschutz


DOWNLOAD
Flyer 2019 mit Programm & Terminen als PDF-Datei herunterladen (80 KB), 2seitig, für die Bildschirm-Ansicht.
Flyer

DOWNLOAD
Flyer 2019 mit Programm & Terminen als PDF-Datei herunterladen (84 KB), 2seitig, zum Ausdrucken auf DIN A4 in 3 Nutzen.
Flyer






























Wildblumen-Touren
mit eRich Lutz, Dipl.-Ing. Landschaftsplanung und in Kooperation mit dem Stadtteilverein Vauban e.V.

zu Schönberg, Schauinsland, Feldberg u.a.

shoe
Gruppe
Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung kennenlernen. Die Schönheit der Berglandschaft erleben. Spannendes über Zusammenhänge von Pflanzen, Tieren und Landschaft erfahren. Interessante Gespräche mit netten Menschen führen. Inspiration gewinnen und neue Energie für den Alltag tanken!
Wildblumen-Touren sind für jung und alt gemacht. Kondition und Trittsicherheit für leichtes Bergwandern sollten vorhanden sein. Die Touren finden bei jedem Wetter statt, außer bei Sturm und Gewitter. Aktuelles siehe dazu unter dem betreffenden Termin!
Jetzt mehr erfahren auf unserer Fotostrecke.
Tipp: Eine Wildblumen-Tour gibt es auch als Teamerlebnis für Ihr Unternehmen, Ihren Verein, Ihre Institution.
Programm und Details nach Absprache. Zur Planung Ihres Betriebsausfluges nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Mitbringen, Unkostenbeitrag, Anmeldung...


Samstag 18. Mai 2019

Weinbau und Orchideen I

anmelden
Tourenbeschreibung:

Gruppe
Brand-Knabenkraut
Wildblumen-Tour mit Start in Vauban. Zu Fuß über die Schönbergwiesen, am Schießstand vorbei zum Mösle (stillgelegtes Erzbergwerk), durch den Vulkantrichter weiter in das Waldstück "Im Bohl" und zum NSG Jennetal. Am alten Speierling schöne Aussicht auf Belchen, Berghauser Matten und Ebringen. Kleine Pause mit Picknick und Abstieg zu den Orchideenwiesen.
Rückweg über Ebringen und Bus ab Ebringen Kirchweg, Richtung Freiburg (14:27, 15:27, 16:12, 16:42 Uhr). Einkehrmöglichkeit im Rebstock in Ebringen. Alternativ zu Fuß zurück nach Vauban, Gehzeit ca. 60 Min. Ende ca. 16:00 Uhr in Vauban.


Orchideen: Knabenkraut, Ragwurz, Hundswurz, Ohnsporn, Zweiblatt, Bocksriemenzunge u.v.a.

Leichte Wanderung, Anstieg von ca. 200 Höhenmetern, Wegstrecke Vauban-Ebringen: ca. 6 km. Bei jedem Wetter, außer bei Sturm und Gewitter!

Mindest-Teilnehmerzahl: 5, Höchstzahl: 16 Personen!
Treffpunkt:
Quartiersladen, Vaubanallee 18
(Stadtbahn Linie 3, Vauban-Mitte)
Uhrzeit:

10:30 Uhr

Samstag 1. Juni 2019

Weinbau und Orchideen II

anmelden
Tourenbeschreibung:

Blume
Bocks-Riemenzunge
Wildblumen-Tour im NSG Jennetal. Kleiner Rundweg ab Ebringen, Kirche durch die naturnahen Wiesen im Jennetal. Am alten Speierling schöne Aussicht auf Belchen, Berghauser Matten und Ebringen. Kleine Pause mit Picknick und Abstieg zu den Orchideenwiesen. Nach der Tour gemütliche Einkehrmöglichkeit in Ebringen. Rückweg nach Vauban per Rad, oder mit dem Auto, per Bus ab Ebringen Kirchweg, Richtung Freiburg (14:03, 16:03).

Orchideen: Knabenkraut, Ragwurz, Hundswurz, Ohnsporn, Zweiblatt, Bocksriemenzunge u.v.a.

Leichte Wanderung, Anstieg von ca. 70 Höhenmetern, Gesamtlänge der Tour zu Fuß: ca. 5 km. Bei jedem Wetter, außer bei Sturm und Gewitter!

Mindest-Teilnehmerzahl: 5, Höchstzahl: 16 Personen!
Treffpunkt:
(mit Fahrrad)
Quartiersladen, Vaubanallee 18
(Stadtbahn Linie 3, Vauban-Mitte)
Uhrzeit:

11:00 Uhr
Treffpunkt:
(mit Bus oder Auto)
Ebringen Kirche, Schönbergstr. 74
(Bushaltestelle 'Ebringen Kirchweg')
Uhrzeit:

12:00 Uhr

Samstag 15. Juni 2019

Bezaubernde Bergblumen auf den Schwarzwaldgipfeln

anmelden
Tourenbeschreibung:

Blume
Alpen-Milchlattich
Mit der Höllentalbahn nach Bärental und Umstieg auf den SBG-Bus 7300 zum Feldberger Hof. Am Haus der Natur beginnt der Rundweg über Felsenweg (kleines Picknick), Grüble, Seebuck-Gipfel (schöne Aussicht auf Feldsee und Schwarzwald), zurück zum Haus der Natur. Einkehr in ein schönes Café ist möglich. Rückfahrt mit dem SBG-Bus 7300 ab Feldberger Hof um 16:55 Uhr, oder um 17:30 Uhr. Umstieg in die Höllentalbahn in Titisee, bzw. in Bärental. Ankunft in Freiburg 18:15/18:45 Uhr.

Arnika, Alpenmilchlattich, Traunsteiners Knabenkraut, Trollblume, Wollgras, Thymian, Fettkraut, Alpenhelm u.v.a.

Mäßig leichte Wanderung, Anstieg von ca. 250 Höhenmetern, Gesamtlänge der Tour zu Fuß: ca. 6 km. Bei jedem Wetter, außer bei Sturm und Gewitter!

Mindest-Teilnehmerzahl: 5, Höchstzahl: 16 Personen!
Treffpunkt:
(Vauban)
Quartiersladen, Vaubanallee 18
(Stadtbahn Linie 3, Vauban-Mitte)
Uhrzeit:
9:40 Uhr (Abfahrt der Stadtbahn)
Treffpunkt:
(Hauptbahnhof Freiburg)
Hauptbahnhof Freiburg, Gleis 7, erster Wagen hinter der Lok
(Zustieg auf den anderen Bahnhöfen der Höllentalbahn ist auch möglich)
Uhrzeit:
10:10 Uhr (Abfahrt der Höllentalbahn)
Treffpunkt:
(Haus der Natur, Feldberg)
Haus der Natur, Feldberg
(Der Treffpunkt für alle, die aus anderen Richtungen individuell anreisen)
Uhrzeit:
11:15 Uhr

Samstag 13. Juli 2019

Gelber Enzian und Türkenbund am Feldberg

anmelden
Tourenbeschreibung:

Blume
Gelber Enzian
Mit der Höllentalbahn nach Bärental und Umstieg auf den SBG-Bus 7300 zum Feldberger Hof. Am Haus der Natur beginnt der Rundweg über Felsenweg (kleines Picknick), Grüble, Feldberg-Gipfel (Rundumsicht), und kurzer Abstieg zur St.Wilhelmer Hütte (Einkehr). Rückweg über Todtnauer Hütte zum Haus d. Natur. Rückfahrt mit dem SBG-Bus 7300 ab Feldberger Hof um 16:55 Uhr, oder um 17:30 Uhr. Umstieg in die Höllentalbahn in Titisee, bzw. in Bärental. Ankunft in Freiburg 18:15/18:45 Uhr.

Arnika, Gelber Enzian, Türkenbund, Grauer Alpendost, Trollblume, Wollgras, Thymian, Fettkraut, Alpenhelm u.v.a.

Mäßig leichte Wanderung, Anstieg von ca. 300 Höhenmetern, Gesamtlänge der Tour zu Fuß: ca. 10 km. Bei jedem Wetter, außer bei Sturm und Gewitter!

Mindest-Teilnehmerzahl: 5, Höchstzahl: 16 Personen!
Treffpunkt:
(Vauban)
Quartiersladen, Vaubanallee 18
(Stadtbahn Linie 3, Vauban-Mitte)
Uhrzeit:
9:40 Uhr (Abfahrt der Stadtbahn)
Treffpunkt:
(Hauptbahnhof Freiburg)
Hauptbahnhof Freiburg, Gleis 7, erster Wagen hinter der Lok
(Zustieg auf den anderen Bahnhöfen der Höllentalbahn ist auch möglich)
Uhrzeit:
10:10 Uhr (Abfahrt der Höllentalbahn)
Treffpunkt:
(Haus der Natur, Feldberg)
Haus der Natur, Feldberg
(Der Treffpunkt für alle, die aus anderen Richtungen individuell anreisen)
Uhrzeit:
11:15 Uhr

Samstag 17. Aug. 2019

Sommerblumen auf dem Feldberg

anmelden
Tourenbeschreibung:

Blume
Blauer Sumpfstern
Mit der Höllentalbahn nach Bärental und Umstieg auf den SBG-Bus 7300 zum Feldberger Hof. Am Haus der Natur beginnt der Rundweg über Felsenweg (kleines Picknick), Grüble, Seebuck-Gipfel (schöne Aussicht auf Feldsee und Schwarzwald), zurück zum Haus der Natur. Einkehr in ein schönes Café ist möglich. Rückfahrt mit dem SBG-Bus 7300 ab Feldberger Hof um 16:55 Uhr, oder um 17:30 Uhr. Umstieg in die Höllentalbahn in Titisee, bzw. in Bärental. Ankunft in Freiburg 18:18/18:48 Uhr.

Blauer Sumpfstern, Sumpf-Blutauge, Grauer Alpendost, Trollblume, Wollgras, Thymian, Alpenhelm u.v.a.

Mäßig leichte Wanderung, Anstieg von ca. 250 Höhenmetern, Gesamtlänge der Tour zu Fuß: ca. 6 km. Bei jedem Wetter, außer bei Sturm und Gewitter!

Mindest-Teilnehmerzahl: 5, Höchstzahl: 16 Personen!
Treffpunkt:
(Vauban)
Quartiersladen, Vaubanallee 18
(Stadtbahn Linie 3, Vauban-Mitte)
Uhrzeit:
9:40 Uhr (Abfahrt der Stadtbahn)
Treffpunkt:
(Hauptbahnhof Freiburg)
Hauptbahnhof Freiburg, Gleis 7, erster Wagen hinter der Lok
(Zustieg auf den anderen Bahnhöfen der Höllentalbahn ist auch möglich)
Uhrzeit:
10:10 Uhr (Abfahrt der Höllentalbahn)
Treffpunkt:
(Haus der Natur, Feldberg)
Haus der Natur, Feldberg
(Der Treffpunkt für alle, die aus anderen Richtungen individuell anreisen)
Uhrzeit:
11:15 Uhr

Wildblumen-Touren

Fotostrecke



Im Grüble des Feldberges: Vom Weidenröschen umrahmt und unter den Füssen die Quelle des Seebaches…
Wildblumen-Touren

Die ganze Schönheit so mancher Blüte zeigt sich erst mit Hilfe einer Lupe.
Wildblumen-Touren

Kühe sind gesellige Tiere und die Wildblumen-Tour-Gruppe bringt eine willkommene Abwechslung beim eintönigen Grasen.
Wildblumen-Touren

Auch in der Moderne gibt es noch die Begegnung mit der Tradition.
Wildblumen-Touren

Am Wegrand gibt es immer wieder etwas zu entdecken.
Wildblumen-Touren

Wollgras in dieser Häufung ist einmalig und nur noch an wenigen Stellen zu finden.
Wildblumen-Touren

Wo man oft selber schon vorbeigewandert, aber trotzdem dann überrascht ist, wie viele Dinge es zu sehen gibt! Das ist der Vorteil einer geführten Tour.
Wildblumen-Touren

Selbst im Juni gibt es in den Höhenlagen oft noch Schneereste. Das ist ein Platz, wo nur die Spezialisten unter den Pflanzen eine Überlebenschance haben!
Wildblumen-Touren

Ein Picknick gehört bei jeder Tour mit dazu. Und draußen in der Natur schmeckt es am besten. Aber später zum Abschluß ist eine Einkehr in ein Café auch eine schöne Sache!
Wildblumen-Touren

Und immer wieder gibt es auch Begegnungen mit ganz besonderen Kleinoden: Hier ein C-Falter. Seinen Namen hat ihm ein weißer Bogen auf der Flügelunterseite eingebracht.












Haben Sie Lust, mehr zu sehen und zu erfahren?
Dann kommen Sie doch einfach mit auf eine der nächsten
Wildblumen-Touren
Wildblumen-Touren


naturConcept |  Freiburg im Breisgau | Alle Rechte bei eRich Lutz | Datenschutzerklärung
Für den Umwelt- und Gesundheitsschutz: naturConcept nutzt Festnetz statt Mobilfunk.
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!
image

Wildblumen-Touren