Logo naturConcept
 

Planungs-Büro für naturnahe Freiflächengestaltung, ökologische Exkursionen und Naturschutz


DOWNLOAD
aktuellen Flyer mit Programm & Terminen als PDF-Datei herunterladen (355 KB), 2seitig, für die Bildschirm-Ansicht.
Flyer

DOWNLOAD
aktuellen Flyer mit Programm & Terminen als PDF-Datei herunterladen (388 KB), 2seitig, zum Ausdrucken auf DIN A4 in 3 Nutzen.
Flyer

  • Zum Seitenanfang


  • Zum Seitenanfang


  • Zum Seitenanfang

  • Wildblumen-Touren
    mit eRich Lutz, Dipl.-Ing. Landschaftsplanung

    zu Schönberg, Schauinsland, Feldberg u.a.

    shoe
    Prior-Felsen
    Auf Wildblumen-Touren Pflanzen ganzheitlich kennenlernen. Die Schönheit der Natur in der Berglandschaft erleben. Spannendes über ökologische Zusammenhänge von Pflanzen, Tieren und Landschaft erfahren. Interessante Gespräche mit netten Menschen führen. Inspiration gewinnen und neue Energie für den Alltag tanken! Wildblumen-Touren richten sich an alle Menschen, von jung bis alt. Kondition und Trittsicherheit für leichtes Bergwandern sollten vorhanden sein. Die Touren finden bei jedem Wetter statt, Ausnahmen nur bei Sturm und Gewitter. Aktuelle Wetter-Infos sind ca. 5 Tage vorher unter dem betreffenden Termin zu finden!
    Tipp: Eine Wildblumen-Tour gibt es auch als Teamerlebnis für Ihr Unternehmen, Ihren Verein, Ihre Institution.
    Programm und Details nach Absprache. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

    Mitbringen, Unkostenbeitrag, Anmeldung...


    Nummer

    Samstag 20. Mai 2017

    Schönberg-Wanderung zu den Orchideen

    anmelden
    Stendelwurz

    Anacamptis pyramidalis – Hundswurz
    Landschaft
    Wildblumen-Tour zum NSG Jennetal. Wanderung ab Vauban über Mösle, Schneeburg zum Sumser Garten. Am alten Speierling schöne Aussicht auf Belchen, Berghauser Matten und Ebringen. Kleine Pause mit Picknick und Abstieg zu den Orchideenwiesen. Nach der Tour Einkehrmöglichkeit im Rebstock in Ebringen. Rückweg zu Fuß nach Vauban, oder mit dem Bus ab Ebringen Kirchweg, Richtung Freiburg (14:03 h, 16:03 h). Ende ca. 16:00 Uhr.
    Mindest-Teilnehmerzahl: 5, Höchstzahl: 16 Personen!
    Blume
    Orchideen: Purpur-Knabenkraut, Hundswurz, Ohnsporn, Zweiblatt, Bocksriemenzunge u.v.a.
    Schuh
    Leichte Wanderung, Anstieg von ca. 200 Höhenmetern, Gesamtlänge einer Strecke: ca. 6 km. Bei jedem Wetter!
    Sonne
    Wetter-Prognose: Sonne und Wolken, 18°, wenig Regen
    Treffpunkt
    Quartiersladen, Vaubanallee 18
    (Stadtbahn Linie 3, Vauban-Mitte)
    Plan
    Uhrzeit
    10:30 Uhr

    Nummer

    Samstag 3. Juni 2017

    Rundweg zu den Orchideenwiesen

    anmelden
    Stendelwurz

    Gymnadenia conopsea – Mücken-Händelwurz
    Landschaft
    Wildblumen-Tour im NSG Jennetal. Kleiner Rundweg ab Ebringen, Kirche durch die naturnahen Wiesen im Jennetal. Am alten Speierling schöne Aussicht auf Belchen, Berghauser Matten und Ebringen. Kleine Pause mit Picknick und Abstieg zu den Orchideenwiesen. Nach der Tour Einkehrmöglichkeit im Rebstock in Ebringen. Rückweg zu Fuß nach Vauban, oder per Rad, oder mit dem Bus ab Ebringen Kirchweg, Richtung Freiburg (14:03 h, 16:03 h). Ende ca. 15:30 Uhr.
    Mindest-Teilnehmerzahl: 5, Höchstzahl: 16 Personen!
    Blume
    Orchideen: Knabenkraut, Ragwurz, Hundswurz, Ohnsporn, Zweiblatt, Bocksriemenzunge u.v.a.
    Schuh
    Leichte Wanderung, Anstieg von ca. 70 Höhenmetern, Gesamtlänge der Tour zu Fuß: ca. 5 km. Bei jedem Wetter!
    Sonne
    Wetter-Prognose: (hier ab 5 Tage vor der Tour)
    Treffpunkt
    a) mit Fahrrad: am Quartiersladen, Vaubanallee 18
    (Stadtbahn Linie 3, Vauban-Mitte)
    Plan
    Uhrzeit
    11:00 Uhr
    Treffpunkt
    b) für alle andere: Ebringen Kirche
    (Bus 7240, Ankunft 12:03 Uhr)
    Plan
    Uhrzeit
    12:00 Uhr

    Nummer

    Samstag 24. Juni 2017

    Die alpine Bergblumenwelt auf dem Feldberg

    anmelden
    Arnika

    Arnica montana – Arnika
    Landschaft
    Mit der Höllentalbahn nach Bärental und Umstieg auf den SBG-Bus 7300 zum Feldberger Hof. Am Haus der Natur beginnt der Rundweg über Felsenweg (kleines Picknick), Grüble, Seebuck-Gipfel (schöne Aussicht auf Feldsee und Schwarzwald), zurück zum Haus der Natur. Einkehr in ein schönes Café ist möglich. Rückfahrt mit dem SBG-Bus 7300 ab Feldberger Hof um 16:55 Uhr, oder um 17:30 Uhr. Umstieg in die Höllentalbahn in Titisee, bzw. in Bärental. Ankunft in Freiburg 18:15/18:45 Uhr.
    Mindest-Teilnehmerzahl: 5, Höchstzahl: 16 Personen!
    Blume
    Alpenblumen: Traunsteiners Knabenkraut, Höswurz, Fettkraut, Alpenhelm, Katzenpfötchen u.v.a.;
    Schuh
    Leichte Wanderung, Anstieg von ca. 200 Höhenmetern, Gesamtlänge der Tour zu Fuß: ca. 8 km. Kondition und Trittsicherheit für leichtes Bergwandern sollten vorhanden sein. Schwindelfreiheit an einigen Stellen am Felsenweg erforderlich. Bei jedem Wetter, außer bei Gewitter!
    Sonne
    Feldberg Wetter-Prognose: (hier ab 5 Tage vor der Tour)
    Treffpunkt
    Hauptbahnhof FR, Gleis 7, erster Wagen hinter der Lok
    (Höllentalbahn)
    Mitfahrt auf einer regio24-Karte ist ggf. möglich. Bitte im Anmeldeformular anklicken!
    Plan
    Uhrzeit
    10:05 Uhr
    (Abfahrt des Zuges; 10:10 Uhr)

    Nummer

    Samstag 15. Juli 2017

    Zur Gelben Enzianblüte am Feldberg

    anmelden
    Gelber Enzian

    Gentiana lutea – Gelber Enzian
    Landschaft
    Mit der Höllentalbahn nach Bärental und Umstieg auf den SBG-Bus 7300 zum Feldberger Hof. Am Haus der Natur beginnt der Rundweg über Felsenweg (kleines Picknick), Grüble, Feldberg-Gipfel (Rundumsicht), und kurzer Abstieg zur St.Wilhelmer Hütte (Einkehr). Rückweg über Todtnauer Hütte zum Haus d. Natur. Einkehr in ein schönes Café ist möglich. Rückfahrt mit dem SBG-Bus 7300 ab Feldberger Hof um 16:55 Uhr, oder um 17:30 Uhr. Umstieg in die Höllentalbahn in Titisee, bzw. in Bärental. Ankunft in Freiburg 18:15/18:45 Uhr.
    Blume
    Gelber Enzian, Alpenmilchlattich, Grauer Alpendost, Arnika, Alpenhelm, Keulen-Bärlapp, Türkenbund, Katzenpfötchen, Fuchs Greiskraut, Sumpf-Blutauge, Wollgras u.v.a.
    Schuh
    Leichte Wanderung, Anstieg von ca. 250 Höhenmetern, Gesamtlänge der Tour: ca. 11 km. Kondition und Trittsicherheit für leichtes Bergwandern sollten vorhanden sein. Schwindelfreiheit an einigen Stellen am Felsenweg erforderlich. Bei jedem Wetter, außer bei Gewitter!
    Sonne
    Wetter-Prognose: (hier ab 5 Tage vor der Tour)
    Treffpunkt
    Hauptbahnhof FR, Gleis 7, erster Wagen hinter der Lok
    (Höllentalbahn)
    Mitfahrt auf einer regio24-Karte ist ggf. möglich. Bitte im Anmeldeformular anklicken!
    Plan
    Uhrzeit
    10:05 Uhr
    (Abfahrt des Zuges; 10:10 Uhr)

    Nummer

    Samstag 19. Aug. 2017

    Sommerblumen auf dem Feldberg

    anmelden
    Sumpfstern

    Swertia perennis – Blauer Sumpfstern
    Landschaft
    Mit der Höllentalbahn nach Bärental und Umstieg auf den SBG-Bus 7300 zum Feldberger Hof. Am Haus der Natur beginnt der Rundweg über Felsenweg (kleines Picknick), Grüble, Seebuck-Gipfel (schöne Aussicht auf Feldsee und Schwarzwald), und wieder zurück zum Haus der Natur. Einkehr in ein schönes Café ist möglich. Rückfahrt mit dem SBG-Bus 7300 ab Feldberger Hof um 16:55 Uhr, oder um 17:30 Uhr. Umstieg in die Höllentalbahn in Titisee, bzw. in Bärental. Ankunft in Freiburg 18:15/18:45 Uhr.
    Blume
    Blauer Sumpfstern, Sumpf-Blutauge, Schabenkraut-Pippau, Sumpf-Herzblatt, Wollgras u.v.a.
    Schuh
    Leichte Wanderung, Anstieg von ca. 200 Höhenmetern, Gesamtlänge der Tour zu Fuß: ca. 8 km. Kondition und Trittsicherheit für leichtes Bergwandern sollten vorhanden sein. Schwindelfreiheit an einigen Stellen am Felsenweg erforderlich. Bei jedem Wetter, außer bei Gewitter!
    Sonne
    Wetter-Prognose: (hier ab 5 Tage vor der Tour)
    Treffpunkt
    Hauptbahnhof FR, Gleis 7, erster Wagen hinter der Lok
    (Höllentalbahn)
    Mitfahrt auf einer regio24-Karte ist ggf. möglich. Bitte im Anmeldeformular anklicken!
    Plan
    Uhrzeit
    10:05 Uhr
    (Abfahrt des Zuges; 10:10 Uhr)

    DOWNLOAD Flyer mit Programm & Terminen als PDF-Datei herunterladen (355 KB), 2seitig, für die Bildschirm-Ansicht.
    DOWNLOAD Flyer mit Programm & Terminen als PDF-Datei herunterladen (388 KB), 2seitig, zum Ausdrucken auf A4 zu 3 Nutzen.


    naturConcept |  Freiburg im Breisgau | Alle Rechte bei eRich Lutz
    Für den Umwelt- und Gesundheitsschutz: naturConcept nutzt Festnetz statt Mobilfunk.
    Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!
    image

    Wildblumen-Touren